DIE KÜNSTLER

Die Kunst des Moments

Momente, das sind Augenblicke in unserem Leben und Sehen, die wir wahrnehmen, vergessen oder am liebsten festhalten wollen.

Sie können ironisch, sarkastisch, liebevoll, düster und so manches mehr sein, sie haben aber eines gemeinsam: den Moment!

Für jeden einzelnen ist er unterschiedlich in der Wahrnehmung, das macht die Vielfalt aus.

Er ist wie eine Kamera in unserem Auge, die das Gesehene so erhalten möchte wie wir es in dem Augenblick empfunden haben.

Nicht viel anders geht es einem Künstler.

Er geht nun hin, mit den Mitteln der verschiedensten Techniken und Stilformen, diesen Moment für sich, in irgendeiner Art sichtbar zu machen und damit auch den Betrachter an seiner Sicht teilhaben zu lassen.

 

Was aber ist der Auslöser in uns, der uns sagt: Dieses Bild gefällt mir, spricht mich an.

Es sind die Farben, die Komposition, die Technik und der Stil. 

Und auch hier sind unsere Sichtweisen unterschiedlich, was auch durchaus legitim ist, denn nicht jedem gefällt, was einem anderen gefällt.

 

Wir möchten Sie nun mit einigen Künstlern vertraut machen, die in ihren eigenen Stilrichtungen und Biographien sehr unterschiedlich sind, aber eines gemeinsam haben:

Sie treffen den Augenblick.

 

Wichtig in der Kunst sollten weniger die Anzahl der Auszeichnungen, der Ausstellungen und der sonst so alles bestimmenden Vita sein, sondern Kunst ist ein Moment des Festhaltens, der Fokussierung auf ein wesentliches Momentum.